Para utilizar esta página, por favor active su Javascript.
Datos
Holstein Kiel   SV Sandhausen
Ole Werner O. Werner Entrenador
19,15 mill. € Valor de mercado total 12,25 mill. €
26,6 ø-edad 28,2
Jae-sung Lee J. Lee Jugador más valioso A. Zhirov Aleksandr Zhirov
Difundir la palabra

30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen

03/05/2021 - 07:02 hora
Was? Holstein Kiel – SV Sandhausen
Wann? Dienstag, 04. Mai um 18:30 Uhr
Wo? Holstein-Stadion

•     •     •

"Fussball ist, wenn 22 Mann dem Ball hinterher rennen und am Ende gewinnen immer die Deutschen!"
– Gary Lineker (ehemaliger Kapitän Englands)

1899. Beitrag am 08.03.2012 um 12:46
1916. Beitrag am 13.03.2012 um 22:08
Versuch Nummer zwei, auf die vergangene Saison hinzuweisen und ein gutes Omen heraufzubeschwören:

In der abgelaufenen Spielzeit haben wir es in Fürth geschafft, einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Fürth – wo wir zuvor in unserer Zweitligageschichte noch nie gewinnen können. Nun steht also das Spiel bei der KSV Holstein an – dort konnten wir ebenfalls noch nicht gewinnen. Hoffentlich für das morgige Spiel ein gutes Omen. Gegen Fürth war er Blick auf die letzte Saison zumindest schon einigermaßen hilfreich: Wir haben ein engagiertes Spiel gemacht, waren über weite Teile besser als der Aufstiegsanwärter und haben nur sehr unglücklich verloren. Sollten wir morgen genauso auftreten und wir etwas mehr Glück auf unserer Seite haben, dann ist auch gegen Kiel was drin.

Die Kieler ihrerseits müssen die Packung vom Wochenende verdauen. 0:5, in Dortmund. Kann passieren. Aber was macht das mit den Köpfen? Sich danach wieder auf den Ligaalltag zu fokussieren, ist sicherlich nicht nicht ganz einfach. Zumal die Unterschiede zwischen Dortmund und Sandhausen, zwischen filigranem Passspiel und Abstiegskampf, kaum größer sein könnten.

Ich bin davon überzeugt: Lassen wir die Kieler mit unserer körperlichen Robustheit in den ersten Minuten gleich wissen, dass es schwer für sie werden wird, gegen uns nur mit spielerischer Klasse zu bestehen, dann wird ihnen schnell die Lust vergehen. Wir dürfen ihnen keine Luft zum Atmen geben, müssen immer auf Ballhöhe sein und wieder alles reinwerfen, was wir haben. Dann wird bei den Holsteinern neben dem Kopf auch die körperliche Müdigkeit dazukommen. Wir wiederum könnten dann einen leichten Aufwind bekommen, den wir aber auch effizient nutzen müssen. Denn klar ist: Bei aller Müdigkeit geht es für Kiel ebenso noch um den Aufstieg. Aufgeben wird für die auch keine Option sein.

Wenn wir morgen den Druck auf unsere Konkurrenz erhöhen, wäre das schon ein ganz, ganz großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Viele werden nicht damit rechnen, dass wir in Kiel was holen werden. Diese Chance und dieses Underdog-Image müssen wir nutzen, um wie gegen Hamburg und Hannover positiv zu überraschen!

Werdet zur Legende, kämpfen bis zum Ende: Für die zweite Liga – Sportverein!

•     •     •

"Fussball ist, wenn 22 Mann dem Ball hinterher rennen und am Ende gewinnen immer die Deutschen!"
– Gary Lineker (ehemaliger Kapitän Englands)

1899. Beitrag am 08.03.2012 um 12:46
1916. Beitrag am 13.03.2012 um 22:08
Dream team: SV SandhausenSV Sandhausen
-
Diekmeier
-
Nauber
-
Kister
-
Zhirov
-
Nartey
-
Bachmann
-
Linsmayer
-
Biada
-
Behrens
-
Keita-Ruel
-
Kapino
Tja, letzte Woche waren wir unser größter Gegner. Ich hoffe und denke, dass es in Kiel nicht der Fall sein wird. Jetzt herumzuorakeln, inwieweit die Kieler aufgrund des BVB-Spiels motiviert/demotiviert sind, ist müßig. Fakt ist jedoch, dass sie keine lange Regenerationszeit hatten und wir „endlich“ mal wieder 6 Tage Pause hatten.

Laut PK, scheint sich niemand der aktuell etablierten Stammelf verletzt zu haben. Da konnte man sich nach dem Fürth-Spiel ja nicht so sicher sein. Das es trotzdem für jemanden nicht reichen könnte (Stichwort Innenverteidigung), weil er doch zu angeschlagen ist, könnte sein, wurde dann aber um den Gegner nicht einzuweihen nicht kommuniziert.

Ob die Kieler Blessuren/Verletzungen davon getragen haben gegen den BVB, weiß ich nicht genau, außer die Personalie Serra wurde genannt, welcher sich wohl etwas zugezogen hat und wohl gegen uns ausfallen wird, wenn ich mich nicht täusche.

Von unseren verbliebenen 4 Spielen, schätze ich Kiel als 3. schwerstes ein. Sie sind nur nicht der schwerste Gegner, aufgrund der bereits genannten Umstände. Gegen Regensburg und Bochum (Meisterfeier und keine Lust sich noch zu verletzen) dürfte es wahrscheinlicher mit Punkten sein.

Auf ein gutes Spiel! Holt was Zählbares!
Zitat von Isaac_Boakye
Tja, letzte Woche waren wir unser größter Gegner.

Die Aussage kann ich nicht nachvollziehen. Ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen und wir hätten das Spiel auch gewonnen, wenn Zhirov nicht (schon zum wiederholten Male in dieser Saison) diesen Bock geschossen hätte. Fürth war vor dem 2:2 nichts mehr eingefallen, wir hatten sie im Griff.

Für heute abend: So weitermachen wie in den letzten 3 Spielen. Auf Sieg gehen, wenn's dann am Ende nur ein Unentschieden wird, is auch gut. Eine Niederlage muss unbedingt verhindert werden. Notfalls müssen die letzten Körner rausgehauen werden.
Wir aus Düsseldorf drücken euch ja selbstsüchtig alle Daumen, dass ihr eure bockstarken Leistungen nach der Zwangspause fortsetzen könnt. Was einen nachdenklich stimmt sind die eklatanten Unterschiede zwischen Heim- und Auswärtsleistungen, die ihr trotz fehlender Zuschauer zeigt.. seltsam, oder gibts ne Erklärung?

•     •     •

"Jeder sollte an irgendetwas glauben, und wenn es an Fortuna Düsseldorf ist."
Zitat von wittel05
Was einen nachdenklich stimmt sind die eklatanten Unterschiede zwischen Heim- und Auswärtsleistungen, die ihr trotz fehlender Zuschauer zeigt.. seltsam, oder gibts ne Erklärung?

Die gute Luft am Hardtwald grins
In Fürth letzten Mittwoch hätten wir ja auch gewonnen oder zumindest gepunktet, wenn Zhirov den Ball nicht ins falsche Tor geschossen hätte.
Heute abend isses dann aber so weit! stark
Zitat von SVS_2010
Zitat von wittel05

Was einen nachdenklich stimmt sind die eklatanten Unterschiede zwischen Heim- und Auswärtsleistungen, die ihr trotz fehlender Zuschauer zeigt.. seltsam, oder gibts ne Erklärung?

Die gute Luft am Hardtwald grins
In Fürth letzten Mittwoch hätten wir ja auch gewonnen oder zumindest gepunktet, wenn Zhirov den Ball nicht ins falsche Tor geschossen hätte. Heute abend isses dann aber so weit! stark

Als gebürtiger Odenwälder hätte ich drauf kommen können: Für eure gute Luft sind wir wohl mitverantwortlich Zwinkernd

•     •     •

"Jeder sollte an irgendetwas glauben, und wenn es an Fortuna Düsseldorf ist."
Zitat von SVS_2010
Zitat von wittel05

Was einen nachdenklich stimmt sind die eklatanten Unterschiede zwischen Heim- und Auswärtsleistungen, die ihr trotz fehlender Zuschauer zeigt.. seltsam, oder gibts ne Erklärung?

Die gute Luft am Hardtwald grins
In Fürth letzten Mittwoch hätten wir ja auch gewonnen oder zumindest gepunktet, wenn Zhirov den Ball nicht ins falsche Tor geschossen hätte.
Heute abend isses dann aber so weit! stark


Wenn Ihr heute Abend gewinnt, verzeihen wir euch jegliches Handspiel oder Foulspiel zwinkerUnschuldig

•     •     •

Das Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht ;)
Zitat von SVS_2010
Zitat von Isaac_Boakye

Tja, letzte Woche waren wir unser größter Gegner.

Die Aussage kann ich nicht nachvollziehen. Ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen und wir hätten das Spiel auch gewonnen, wenn Zhirov nicht (schon zum wiederholten Male in dieser Saison) diesen Bock geschossen hätte. Fürth war vor dem 2:2 nichts mehr eingefallen, wir hatten sie im Griff.

Für heute abend: So weitermachen wie in den letzten 3 Spielen. Auf Sieg gehen, wenn's dann am Ende nur ein Unentschieden wird, is auch gut. Eine Niederlage muss unbedingt verhindert werden. Notfalls müssen die letzten Körner rausgehauen werden.


Wie du schon selbst richtig gesagt hast, haben wir uns die Dinger quasi selbst reingelegt (Erstes und zweites Tor) und somit mehr zur eigenen Niederlage beigetragen als der Gegner. Das war mit meiner Aussage gemeint.
Zitat von wittel05
Wir aus Düsseldorf drücken euch ja selbstsüchtig alle Daumen, dass ihr eure bockstarken Leistungen nach der Zwangspause fortsetzen könnt. Was einen nachdenklich stimmt sind die eklatanten Unterschiede zwischen Heim- und Auswärtsleistungen, die ihr trotz fehlender Zuschauer zeigt.. seltsam, oder gibts ne Erklärung?


Wir werden das am Samstag genau so handhaben und euch ganz selbstsüchtig die Daumen drücken Zwinkernd

Für die eklatanten Unterschiede wurde bisher öffentlich keine Begründung gegeben, auch bei Nachfragen, waren Verantwortliche und Spieler ratlos. Ich kann mir ehrlich gesagt auch keinen Reim drauf machen.
Zitat von Isaac_Boakye

Zitat von SVS_2010

Zitat von Isaac_Boakye

Tja, letzte Woche waren wir unser größter Gegner.

Die Aussage kann ich nicht nachvollziehen. Ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen und wir hätten das Spiel auch gewonnen, wenn Zhirov nicht (schon zum wiederholten Male in dieser Saison) diesen Bock geschossen hätte. Fürth war vor dem 2:2 nichts mehr eingefallen, wir hatten sie im Griff.

Für heute abend: So weitermachen wie in den letzten 3 Spielen. Auf Sieg gehen, wenn's dann am Ende nur ein Unentschieden wird, is auch gut. Eine Niederlage muss unbedingt verhindert werden. Notfalls müssen die letzten Körner rausgehauen werden.


Wie du schon selbst richtig gesagt hast, haben wir uns die Dinger quasi selbst reingelegt (Erstes und zweites Tor) und somit mehr zur eigenen Niederlage beigetragen als der Gegner. Das war mit meiner Aussage gemeint.

Okay, verstehe. Individuelle Fehler, die zu Toren führen, ziehen sich leider durch die ganze Saison und da bin mir leider nicht so sicher, dass die heute nicht passieren. Hoffen wir das beste. Bei Kapino befürchte ich leider, dass die Patzer auf seine Covid-19 Erkrankung zurückzuführen sind und solche Folgeerscheinungen (Post Covid) sind nach 2 Wochen nicht vorbei. Ich hoffe, ich irre mich.
ihr könnt gerne gewinnen heute Abend. Ich drück die Daumen.

•     •     •

* * * * * * * nur der HSV * * * * * * *
Glückwunsch an Kiel. Wir waren heute richtig schwach. Das schlechteste Spiel seit wir aus der Quarantäne gekommen sind.

Für mich war Taffertshofer heute unser bester Spieler. Zhirov und Diekmeier fand ich richtig schlecht.

Stieler hat sehr viel abgepfiffen für Kiel und warum das Foul an Taffertshofer nicht überprüft wird weiß ich auch nicht. Hansi Küpper muss ich nie wieder bei einem Spiel von uns am Mikrofon haben.
Ich bin nicht überrascht, aber dennoch ziemlich enttäuscht. Eigentlich habe ich es genau so kommen sehen. Kiel war ziemlich platt und machte eines seiner schwächeren Spiele. Und uns hat die längere Pause gar nicht gut getan. In den 3 Spielen direkt nach der Quarantäne waren wir im Turniermodus - alles oder nichts und jeder hat mitgezogen. Nun haben sich wieder die alten Mechanismen eingestellt - ein Rückfall in die Vor-Quarantäne-Zeit.

Die Zeit bis zum 1:0 völlig lethargisch und unkonzentriert. Dann mühsam ins Spiel reingekämpft - immerhin. Aber nie wirklich am Drücker. Die Abwehr wieder zeitweise ein Hühnerhaufen. Kiel hat diesen Sieg heute im Schongang und weitestgehend ungefährdet eingefahren. Er hätte leicht höher ausfallen können.

Ausblick: Ich habe wenig Hoffnung, dass wir in diesem Jahr noch einen Auswärtspunkt erzielen. 3 Punkte gegen Regensburg könnten für Platz 15 reichen - oder auch nicht.
Este artículo lo revisó por último el SVS_2010 el 04/05/2021 a las 16:33 hora
Die Pressekonferenz nach dem Heimspiel der KSV Holstein

>>> https://youtu.be/F5qTlh53wOI

•     •     •

...............Werner.........Volland.................
......................Havertz...........................
..........Sane............................Gnabry........
.......................Kroos............................
Max.........Kehrer........Süle........Kimmich
......................Ter Stegen..........................

Zum Sport gehört auch dazu, die Leistung des Gegners anzuerkennen. Und da muss man zum gestrigen Spiel einfach konstatieren, dass die Kieler deutlich besser waren als wir! Dazu war Kiel aus meiner Sicht der stärkste Gegner aus den letzten Spielen. Hannover, Hamburg und Fürth waren meiner Meinung nach deutlich schwächer. Die Kieler haben es mit guter Raumaufteilung und präzisem Passspiel verstanden, unsere Stärken (nämlich die Zweikämpfe) weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen. Mitte der ersten Halbzeit kamen wir deutlich besser rein, hatten gute Ballbesitzphasen und wurden auch im gegnerischen Drittel vorstellig, ohne dabei jedoch zwingend zu werden. Das war insgesamt wohl die einzige Phase im Spiel, in der wir so etwas wie Kontrolle hatten. Wir hatten zwar öfter mal einen längeren Ballbesitz, der aber nicht wirklich zielführend war, weil die Kieler das über die komplette Spielzeit hinweg gut wegverteidigt haben. Sie hatten zudem eine gute Konterabsicherung, sodass unsere Spieler in diesen Situationen gezwungen waren, Risikopässe zu spielen, die oftmals nicht ankamen. Ansonsten haben wir die Räume nicht gefunden, da auch die langen Bälle kaum gespielt werden konnten. Deshalb haben wir in längeren Ballbesitzphasen versucht, uns den Gegner zurecht zu legen, was auch unsere überdurchschnittliche Passquote von 80% belegt. Dass das nicht unser Spiel ist, wissen wir ja mittlerweile. Den ein oder anderen guten Spielzug hab ich trotzdem gesehen und darauf kann man aufbauen.
Und ansonsten? Kann man der Mannschaft viel vorwerfen? Ich denke nicht. Die Kieler waren gut auf uns eingestellt und ich hatte ehrlich gesagt nicht das Gefühl, dass sie großartig platt waren. Die Laufleistung von über 116km spricht auch nicht dafür, dass es uns an Einsatz gemangelt hat. Die Kieler waren hier jedoch auch auf einem ähnlichen Niveau. Der Unterschied zu den anderen Spielen war aber, dass die KSV es geschafft hat, uns mit spielerischen Mitteln zu knacken. Das haben unsere vorhergehenden Gegner nicht hinbekommen. Zudem gab es den einen oder anderen taktischen Kniff, der uns auch vor neue Aufgaben gestellt hat. Wie z.B. dass Innenverteidiger Hauke Wahl öfter bei uns in der Hälfte auftauchte, wodurch ja auch das 0:1 gefallen ist. Das ist aber eine Qualität, die nicht jeder Kontrahent haben wird.
Wie heißt es so schön: Man ist nur so gut wie es der Gegner zulässt. Das haben die Kieler am Samstag erfahren und wir gestern. Und das sollte man dann auch so anerkennen und abhaken. Mit so einer Niederlage kann ich deutlich besser leben als mit dem 2:3 gegen Fürth. Nun muss der Blick in Richtung Heidenheim gerichtet und dafür der passende Matchplan ausgearbeitet werden, damit endlich der "Auswärtsfluch" besiegt wird.

•     •     •

"Fussball ist, wenn 22 Mann dem Ball hinterher rennen und am Ende gewinnen immer die Deutschen!"
– Gary Lineker (ehemaliger Kapitän Englands)

1899. Beitrag am 08.03.2012 um 12:46
1916. Beitrag am 13.03.2012 um 22:08
  Opciones de correo
¿Borrar realmente el hilo completo?

  Opciones de moderación
¿Deseas realmente borrar el artículo?
  Alarmar esa aportación
  Alarmar esa aportación
  Marcadores
  Threads (hilos) suscritos
  Buena contribución / Buen post
  Buena contribución / Buen post
  Buena contribución / Buen post
  Opciones de correo
Usa la búsqueda de thread si deseas desplazar este correo a otro thread. Pulsar crear Thread si ese correo debe ser un thread propio.