Para utilizar esta página, por favor active su Javascript.
Erling Haaland
Fecha de nacimiento 21.07.2000
Edad 20
Nacionalidad Noruega  Noruega
Altura 1,94m
Contrato hasta 30/06/2024
Posición Delantero centro
Pie izquierdo
Equipo actual Borussia Dortmund
Club interesado Bayern Múnich
110,00 mill. €
Última adaptación: 10/02/2021
Datos de rendimiento 20/21
CompeticiónwettbewerbApariciones
En total 20/21: 28298
19195
581
311
111
Probabilidad 16 %  
16 %  
Última valoración: 05/03/2021
Compartir rumor
  • Mail

Erling Haaland zu FC Bayern München?

26/12/2020 - 17:25 hora
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#41
23/02/2021 - 09:06 hora
Zitat von Chriz09
Zitat von BMG93

Zitat von Chriz09

Zitat von Zwiebacktoaster

Zitat von Borussia_Deluxe

Zitat von Andy_Rush

Im Idealfall einigt man sich bei den Bayern mit Haaland auf Vertragserfüllung beim BVB und nimmt ihn dann ablösefrei inkl. eines Mega-Handgeldes für ihn und seinen Berater. Inkl. 20 mio Gehalt wäre der FC Bayern dann bestens für die Post-Lewandowski-Zeit gerüstet.

Soweit die Theorie.

Natürlich ist für Haaland der FC Bayern die beste Adresse, kein anderer Verein in der Welt kann ihm bessere Perspektiven liefern. Gleichwertige vielleicht, aber keine besseren!

Ob aber Haaland auch der richtige Spieler für den Bayernsturm ist, muß zumindest einmal hinterfragt werden. Passt er in die strategische Ausrichtung der FCB? Beim BVB kommt er meist in Kontersituationen und kann dan seine enorme Schnelligkeit und Power ausspielen. Beim FC Bayern wäre er zumeist mit dem Rücken zum Tor und in diesen Spielen sah er beim BVB alles andere als glücklich aus...

Nicht zuletzt aus ähnlichen Gründen, hat man seinerzeit bereits Werner abgelehnt...


Eben. Genau so funktioniert das System bei den Bayern. Eigentlich ist es laut FIFA-Statuten erst erlaubt ein halbes Jahr vor Vertragsende mit dem Spieler Kontakt aufzunehmen, aber hier kann man ja wieder eine Ausnahme machen. Hat bei Lewy ja auch sehr gut geklappt.

Unfassbar wie arrogant dieser Post ist.


Ich gehe davon aus, dass Haaland in einer größeren Liga aufschlagen wird. Man kann jetzt noch nicht sicher sagen, ob er vielleicht schon diesen Sommer wechselt oder erst im nächsten Jahr. Einen ablösefreien Wechsel nach München sehe ich hier absolut nicht. Und da der Transfer im Sommer Minimum 100 mio kosten wird und im darauffolgenden Sommer laut einer AK mindestens 75 mio. sind die Bayern sowas von raus.
Die hauen ja bekanntermaßen lieber richtig viel Geld für einen IV (80 mio für Hernandez) oder ein One-Hit-Wonder (Sanches) raus, ehe sie mal richtig Geld für die Offensive in die Hand nehmen.

Ich gebe diesem Gerücht nicht mal 1 %.


Wo bitte ist der Post des Vorredners denn arrogant ?

Der User geht doch lediglich eine Theorie durch wie es sie halt schon mal gab zwischen den Vereinen.
Warum regst du dich da denn so auf ? Gekränkter stolz mit Lewy ?
Anders kann ich mir solche Posts immer nicht erklären.

Der BVB hält sich mit unter auch nicht immer an die Statuen, da sollte jeder Verein vor seiner eigenen Haustür kehren. PUNKT!

Aktuell, auch im Sommer 2022, würde der Transfer für mich keinen Sinn ergeben, weil:

1. Lewandowski bestimmt noch 2-3 Jahre auf seinem aktuellen Niveau performt und dann eben KEINER an ihm vorbeikommt.

und

2. Haaland seine Stärken tatsächlich im Konterspiel hat, das passt zumindest aktuell nicht wirklich in die Taktik der Bayern.

3. Wie du es richtig schreibst werden die Bayern weder in diesem Jahr noch im nächsten Jahr einen Transfer von 75 Mio € + stemmen wollen, einfach weil da gerade die Vernunft in Coronazeiten eine grosse Rolle spielt.

Der Hernandez Transfer resultiert aus einer anderen Zeit.
Er hatte die AK, die musste bedient werden, fertig. Verletzungen haben ihm dann einen Strich durch die Rechnung gemacht, allerspätestens ab der kommenden Saison wird er aufblühen wenn Alaba weg ist.

Sanches ja, er wurde damals so gehypt wie aktuell zb Camavinga.
Entweder man geht das Risiko ein oder eben nicht, kann nach hinten losgehen, ist es.
Aber das Geld für ihn hat man ja trotzdem fast eins zu eins wieder reingeholt mit diversen leihen und am Ende knapp über 20 Mio € mit dem Transfer nach Lille.

Ich will dich hier nicht persönlich angreifen, aber du solltest deinen Quark in deinem Post noch mal überdenken, wie gesagt der User hat eine Theorie aufgestellt, nicht mehr, nicht weniger.
Das gleich als arrogant abzutiteln finde ich "billig"!



"Natürlich ist für Haaland der FC Bayern die beste Adresse, kein anderer Verein in der Welt kann ihm bessere Perspektiven liefern. Gleichwertige vielleicht, aber keine besseren!"

Diese Aussage strotzt natürlich vor Bescheidenheit. ugly
Unglaublich wie verblendet ein Teil der Fans mittlerweile ist, dass sowas nicht als arrogant angesehen wird.
Tripple (abgesehen von der Tatsache, dass die CL unter massiv ungleichen Bedingungen der verbliebenen Teilnehmer gewonnen wurde ) hin oder her. Der FC Bayern ist nicht die grösste Mannschaft der Welt. An Real und Co. wird die Marke nie herankommen. Genau so wenig wie der BVB an die Bayern herankommt.


Bayern liegt rein was die Marke betrifft leicht hinter Real und Barca, das stimmt schon.
Aber im Gegenzug zu den beiden spanischen Vereinen, ist die Struktur und wirtschaftliche Lage so gut, dass man sich die nächsten Jahre überhaupt keine Sorgen machen muss ( sieht ja beim BvB aktuell auch ziemlich bescheiden aus - kann man nächste Saison ohne Verkäufe und CL Einnahmen die Gehälter zahlen?)
Real hat außerdem den Mbappe als Ziel auserkoren. Einzig mit Barca könnte man sich also in die Quere kommen. Die haben aber aktuell ganz andere Sorgen.

Obs den BvB Fans gefällt oder nicht, wenn die Bayern ernst machen kommt EH ablösefrei. Da Lewi auch noch nicht im Altersheim ist, könnte das auch zeitlich gut passen.


Leicht hinter Real und Barca ist wohl relativ. Die ganzen englischen Vereine sind im asiatischen Bereich massiv besser vertreten. Da müssen sie noch einige Sommercamps machen bis sie annähernd in deren Liga mitspielen.
Strukturen sind besser? Im Nachwuchsbereich trifft diese Behauptung schon mal nicht zu. Dort ist der FCB eine kleine Nummer. Da sind die Engländer und die Franzosen MEILENWEIT voraus.
Was KHR zu der finanziellen Situation der Bayern gesagt hat, ist dir hoffentlich nicht entgangen.

Haaland wird bestimmt nicht noch über drei Jahre beim BVB bleiben um danach ablösefrei zu den Bayern zu wechseln. Wieso sollte ein solches Kaliber so lange beim BVB bleiben? Nur damit die Träumerei der Bayern Wirklichkeit wird? Ok, träumen ist erlaubt. Irgendwann klingelt der Wecker und Haaland spielt dann in der PL zwinker. Wenn Bayern Haaland will, müssen sie mindestens die AK (sollte es sie geben) bedienen. Einen Transfer per 01.07.24 for free (abgesehen vom Handgeld) wirds nicht geben. Da lege ich mich fest und lösche, sollte es dennoch dazu kommen, meinen Account. Hältst du dagegen? Zwinkernd

Jetzt wirds aber zu OT. Hier gehts um das Gerücht und ohne Quellen sollte man es beruhen lassen.


Schön und gut das die Engländer hier und da im asiatischen Raum besser vertreten sind als die Bayern. Auch richtig, dass Clubs wie Man City und Co. finanziell größere Spielräume auf dem Transfermarkt haben als die Bayern.

Doch wenn bei den Engländern der Besitzer sagt, dass er keine Lust mehr auf sein „Spielzeug“ hat, ist der Ofen ganz schnell aus. Das wird es bei den Bayern so schnell nicht geben. Gesund wirtschaften können die Engländer nicht und werden sie auch nie lernen. Die Quittung dafür wird nicht allzu lang auf sich warten lassen.

•     •     •

Erfolg ist schnell Vergangenheit...
Die Liebe zum VfL gilt für die Ewigkeit!
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#42
23/02/2021 - 09:21 hora
Zitat von Campari_09
Zitat von Lucas_dfb

Zitat von Campari_09

Gibt es dazu überhaupt ein aktuelles Gerücht !
Oder sind das so Maßnahmen gegen die Langeweile ?


Maßnahmen gegen die langeweile.

Lewandwoski ist 32 Jahre und hat nach der aktuellen Saison noch ein oder zwei gute Jahre vor sich. Dass der mit/nach Lewandwoksi beste Stürmer der Bundesliga mit 20 Jahren das interesse der Bayern geweckt hat, dürfte auch ohne Quelle jedem klar sein.

Nächste Saison bleibt Haaland noch beim BVB, dann 2022 der Wechsel zu Bayern und somit ein Jahr Haaland und Lewanowski zusammen im Kader und 2023 dann Haaland alleine.
Das wäre für Bayern das ideale Szenario und als Fan denkt man sich dann Lösungsmöglichkeiten aus, wie das ganze realisierbar wäre. Dafür ist so ein Forum ja auch da.

Für Haaland ist Bayern sicherlich auch eine interessante Wahl, aber genauso sind Real, Barca oder ManU mit von der Partie. Haaland ist ein Stümer, den es pro Generation nicht oft gibt, der kann sich den Verein mehr oder weniger aussuchen. Es gilt ihm das beste Gesamtpaket zu bieten.


Für mich sind Real, ManU und Bayern momentan auf der Pole um Haaland. In Sachen Ablöse und Gehalt sind sie vmtl alle in der Lage das nötige Paket zu schnüren. Alle drei Vereine sind zudem absolute Aushängeschilder ihrer Liga und haben schon jetzt oder in naher Zukunft Bedarf auf Haalands Position.
Da mir die Naturgewalt Haaland enorm viel Spaß macht beim zuschauen macht präferiere ich persönlich natürlich einen Wechsel zu den Bayern, prinzipiell hoffe ich aber in erster Linie, dass er nicht zu einem Scheichklub a la City, Chelsea oder PSG geht.


Okay, dann denke ich jetzt mal :Silva wird der Nachfolger von Haaland.
Wer eröffnet jetzt ein Thread Silva, Andre zum BVB ?

stark


Sobald irgendein Onlineportal diese Vermutung aufstellt wird der Thread hier eröffnet. So war bei Haaland ja auch. Die Gedankenspiele waren ja schon lange vorher da, aber erst im Dezember hat die erste zeitung dazu nen Artikel rausgebracht tongue
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#43
23/02/2021 - 09:31 hora
Zitat von Borussenpower1
Zitat von BMG93

und das zeigt sich auch regelmäßig wieder, da macht kein Ausreißer (in x Jahren) eine neue Gesetzmäßigkeit.


Mit der Argumentation hätte er nie zum BvB wechseln sollen.

Wie gesagt Real wird sich um Mbappe bemühen, Barca hat gerade andere Sorgen und können sich - im Moment - keinen Transfer für 100 Mio leisten, außer der Spieler heißt Neymar ( der ein ganz anderes Marketingpotential hat als Harland )

EH wird vermutlich (egal wie gut er wird) nie auf eine Stufe mit Messi oder Ronaldo kommen, das wird höchstens Mbappe.

Ich ziehe da eine Parallele zu Lewa. Ist einer der Besten der Welt ( vermutlich der Besten MS ), war und wird aber nie auf einer Stufe mit Messi oder Ronaldo stehen. So ist es eben auch bei Harland.

Daher glaube ich nicht an Real oder Barca.

Höchstens MC könnte es noch werden neben Bayern.

Was ich mir vorstellen könnte ist: Man wartet noch ein Jahr und holt dann Sancho ( ablösefrei ) und Harland per Ak ( meine natürlich Sommer 23)
Dann hätten sie für 75 Mio zwei Baustellen geschlossen.

•     •     •

- - - - - TerStegen- - - - -
Elvedi - Christensen - Ginter
- - - - - - Zaka/Xhaka- - - - -
- - Neuhaus - - Stindl --
Thuram- Reus - Arango
- - - - - - Plea - - - - --
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#44
03/03/2021 - 12:00 hora
Ich kann mir das auch gut vorstellen. Das wird ähnlich laufen wie mit Lewa. Allerdings teile ich deine Einschätzung bzgl. der Marke nicht. Das lässt sich noch nicht sagen. CR7 war in dem Alter auch noch nicht das was er heute ist. Man braucht kein Real Madrid mehr um eine Weltmarke zu werden. Zumal sich die Zusammensetzung der Spitzenclubs gerade massiv verändert. Ich sehe die beiden Spanier aktuell doch ne Ecke weg von der Weltspitze ( und auch wenig Potential das zeitnah wieder zu ändern) zu der ich Liverpool, ManC und eben aktuell Bayern zähle.
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#45
03/03/2021 - 12:00 hora
Ich kann mir das auch gut vorstellen. Das wird ähnlich laufen wie mit Lewa. Allerdings teile ich deine Einschätzung bzgl. der Marke nicht. Das lässt sich noch nicht sagen. CR7 war in dem Alter auch noch nicht das was er heute ist. Man braucht kein Real Madrid mehr um eine Weltmarke zu werden. Zumal sich die Zusammensetzung der Spitzenclubs gerade massiv verändert. Ich sehe die beiden Spanier aktuell doch ne Ecke weg von der Weltspitze ( und auch wenig Potential das zeitnah wieder zu ändern) zu der ich Liverpool, ManC und eben aktuell Bayern zähle.
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#46
03/03/2021 - 12:13 hora
Bin mir nicht sicher, ob Bayern da bereit wäre, 2022 die AK zu ziehen. Das Gerücht halte ich daher für vage, obgleich der Bedarf schon da wäre, denn Lewa wird ja auch nicht jünger und dass man vorne schon einen Elitebomber haben möchte. Würde dem Ganzen aktuell so um die 10% geben.

•     •     •

grant us eyes, grant us eyes. plant eyes on our brains, to cleanse our beastly idiocy!
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#47
03/03/2021 - 12:30 hora
Fuente: fcbinside.de
Der FC Bayern wurde in den vergangenen Jahren immer wieder mit Erling Haaland in Verbindung gebracht. Die Münchner waren bereits vor seinem Wechsel zu Borussia Dortmund an dem Norweger dran. Aktuellen Medienberichten zufolge ist der 20-jährige jedoch kein Thema mehr beim deutschen Rekordmeister.
Ich würd gern hier zwei Quellen verlinken, aber es geht leider nur eine! ^^


Laut diversen Medienberichten wird es wohl keinen Wechsel von Håland zum FCB geben.


Gründe gibt es hierfür wohl genug.

Aus Sicht von Bayern sollen es diese Punkte sein:
- Bayern möchte keine 100 Mio. in den nächsten 1-2 Jahren für einen Spieler aufbringen
- Die Verantwortlichen bei Bayern haben eine Abneigung gegen Raiola
- Lewandowski liefert ohne Ende und Lewa oder Håland als Back-Up würde nicht funktioneren

Aus Sicht von Håland sollen diese Punkte ausschlaggebend sein:
- Lewa liefert und er müsste sich einen Zweikampf liefern
- Raiola hat wohl eine Abneigung gegen Bayern
- Hålands Traum wäre Real oder die PL (ManCity, Liverpool oder ManU)

Nicht mehr drin in der Verlosung soll wohl Chelsea sein, da Håland keinen großartigen Sprung von Dortmund zu Chelsea sieht.
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#48
03/03/2021 - 12:50 hora
Zitat von Nordlicht84
Quelle: fcbinside.de
Der FC Bayern wurde in den vergangenen Jahren immer wieder mit Erling Haaland in Verbindung gebracht. Die Münchner waren bereits vor seinem Wechsel zu Borussia Dortmund an dem Norweger dran. Aktuellen Medienberichten zufolge ist der 20-jährige jedoch kein Thema mehr beim deutschen Rekordmeister.
Ich würd gern hier zwei Quellen verlinken, aber es geht leider nur eine! ^^


Laut diversen Medienberichten wird es wohl keinen Wechsel von Håland zum FCB geben.


Gründe gibt es hierfür wohl genug.

Aus Sicht von Bayern sollen es diese Punkte sein:
- Bayern möchte keine 100 Mio. in den nächsten 1-2 Jahren für einen Spieler aufbringen
- Die Verantwortlichen bei Bayern haben eine Abneigung gegen Raiola
- Lewandowski liefert ohne Ende und Lewa oder Håland als Back-Up würde nicht funktioneren

Aus Sicht von Håland sollen diese Punkte ausschlaggebend sein:
- Lewa liefert und er müsste sich einen Zweikampf liefern
- Raiola hat wohl eine Abneigung gegen Bayern
- Hålands Traum wäre Real oder die PL (ManCity, Liverpool oder ManU)

Nicht mehr drin in der Verlosung soll wohl Chelsea sein, da Håland keinen großartigen Sprung von Dortmund zu Chelsea sieht.


Sehr gute Einschätzung. Ich glaube Raiola wird der Knackpunkt sein warum der Transfer nicht zustande kommt, einzig wenn Haarland aus irgendeinem Grund unbedingt zu Bayern will.
Raiola kann und wird wahrscheinlich auch ein Gehalt aufrufen, dass Bayern nicht im Ansatz bereit ist zu zahlen ist.
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#49
03/03/2021 - 13:20 hora
Das Hauptding ist da einfach, dass das Timing mit Lewandowski überhaupt nicht passt. Es spricht nichts dagegen, dass jener noch 2-3 Jahre (einer) der beste(n) Mittelstürmer der Welt ist und gerade für das Münchner System ist er besser geeignet als Haaland.

Dazu kommen noch ein paar weichere Faktoren.
Este artículo lo revisó por último el Legende el 03/03/2021 a las 13:21 hora
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#50
03/03/2021 - 13:44 hora
Zitat von BlaueElise


Sehr gute Einschätzung. Ich glaube Raiola wird der Knackpunkt sein warum der Transfer nicht zustande kommt, einzig wenn Haarland aus irgendeinem Grund unbedingt zu Bayern will.
Raiola kann und wird wahrscheinlich auch ein Gehalt aufrufen, dass Bayern nicht im Ansatz bereit ist zu zahlen ist.


Zudem kommt noch das ganze Geld was Raiola selbst dann noch fuer den Transfer wohl haben moechte.
Kann Mir nicht vorstellen das die Bayern Bock haben Railos so fuerstlich zu entlohnen.
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#51
03/03/2021 - 18:33 hora
Und am Ende kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die AK, wenn sie denn wirklich existiert, 2022 für einen Inlandstransfer gezogen werden kann. Da wird man schon entsprechend vorgebaut haben und diese nur für ausländische Vereine eingebaut haben. Watzke und Zorc haben aus den Beispielen Götze und Lewy gelernt, die beide günstig bzw. gar zum Nulltarif von Dortmund in den Süden wechselten.

•     •     •

R.I.P. - Robert Enke

* 24.08.1977
+ 10.11.2009
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#52
04/03/2021 - 02:53 hora
Zitat von Borusse91
Und am Ende kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die AK, wenn sie denn wirklich existiert, 2022 für einen Inlandstransfer gezogen werden kann. Da wird man schon entsprechend vorgebaut haben und diese nur für ausländische Vereine eingebaut haben. Watzke und Zorc haben aus den Beispielen Götze und Lewy gelernt, die beide günstig bzw. gar zum Nulltarif von Dortmund in den Süden wechselten.


Das sehe ich komplett anders. Raiola lässt sich die Klausel sicherlich nicht weiter einschränken. Warum sollte er die Option Bayern explizit raus nehmen lassen?

Haaland war das heißeste Eisen auf dem Markt und genau da hatte Dortmund eine Vakanz.

Ich sehe Raiola weniger kritisch als die Meisten hier. Er möchte den maximalen Erfolg für seinen Klienten, da dies auch maximalen Erfolg für Ihn(Monetär) bedeutet.

Götze war auch hart an der Grenze zu einem Rekordtransfer. Dortmund wurde für mario fürstlich entlohnt. Ich denke es passt vom Timing her nicht, daher wird er woanders hin wechseln aber mit dem Berater oder einer Klausel in der Klausel hat es eher weniger zu tun.
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#53
04/03/2021 - 04:49 hora
Zitat von Borbels
Zitat von Borusse91

Und am Ende kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die AK, wenn sie denn wirklich existiert, 2022 für einen Inlandstransfer gezogen werden kann. Da wird man schon entsprechend vorgebaut haben und diese nur für ausländische Vereine eingebaut haben. Watzke und Zorc haben aus den Beispielen Götze und Lewy gelernt, die beide günstig bzw. gar zum Nulltarif von Dortmund in den Süden wechselten.


Das sehe ich komplett anders. Raiola lässt sich die Klausel sicherlich nicht weiter einschränken. Warum sollte er die Option Bayern explizit raus nehmen lassen?

Haaland war das heißeste Eisen auf dem Markt und genau da hatte Dortmund eine Vakanz.

Ich sehe Raiola weniger kritisch als die Meisten hier. Er möchte den maximalen Erfolg für seinen Klienten, da dies auch maximalen Erfolg für Ihn(Monetär) bedeutet.

Götze war auch hart an der Grenze zu einem Rekordtransfer. Dortmund wurde für mario fürstlich entlohnt. Ich denke es passt vom Timing her nicht, daher wird er woanders hin wechseln aber mit dem Berater oder einer Klausel in der Klausel hat es eher weniger zu tun.


Naja fürstlich entlohnt ist da wohl Ansichtssache. Für Neymar und Bale wurden in dem Jahr ganz andere Sumnen bezahlt. Jetzt möchte ich Götze nicht auf eine Stufe mit den beiden stellen aber damals war er Leistungs und Potenzialmäßig in einer ähnlichen Kategorie.

Zurück zum Thema:
Wie viele andere auch halte ich es nicht für besonders wahrscheinlich, dass Haaland bei Bayern landet. Ich glaube er wird sein Glück in der BPL oder in Madrid finden. Ich denke Bayern fliegt ein wenig unter Haalands Radar. Wobei ich das für völlig ungerechtfertigt halte. Wenn ich er wäre würde ich mir schon überlegen ob es nicht Sinn machen würde noch 2 Jahre beim BVB zu bleiben um anschließend Lewy bei den Bayern zu beerben und eine Ära zu prägen.
Das Problem wird sein, dass Haaland keine 2 Jahre mehr warten möchte. Zudem wird Bayern wohl nicht bereit sein ein astronomisches Gehalt a la City etc. zu bezahlen.
Die AK hingegen sehe ich nicht als Problem an.

•     •     •

---------------------———-Bürki---------------------

——Meunier-----Zagadou-----Hummels-------Guerrero------

-------——---Witsel -------———--Emre Can----------------

—-Sancho----------------Reus-------------------Reyna—-

-----------——-----------Haaland---------------------------
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#54
04/03/2021 - 05:40 hora
Zitat von Borbels
Zitat von Borusse91

Und am Ende kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die AK, wenn sie denn wirklich existiert, 2022 für einen Inlandstransfer gezogen werden kann. Da wird man schon entsprechend vorgebaut haben und diese nur für ausländische Vereine eingebaut haben. Watzke und Zorc haben aus den Beispielen Götze und Lewy gelernt, die beide günstig bzw. gar zum Nulltarif von Dortmund in den Süden wechselten.


Das sehe ich komplett anders. Raiola lässt sich die Klausel sicherlich nicht weiter einschränken. Warum sollte er die Option Bayern explizit raus nehmen lassen?

Haaland war das heißeste Eisen auf dem Markt und genau da hatte Dortmund eine Vakanz.

Ich sehe Raiola weniger kritisch als die Meisten hier. Er möchte den maximalen Erfolg für seinen Klienten, da dies auch maximalen Erfolg für Ihn(Monetär) bedeutet.

Götze war auch hart an der Grenze zu einem Rekordtransfer. Dortmund wurde für mario fürstlich entlohnt. Ich denke es passt vom Timing her nicht, daher wird er woanders hin wechseln aber mit dem Berater oder einer Klausel in der Klausel hat es eher weniger zu tun.


Ich denke auch, dass es keine Einschränkung der AK gibt, dafür war die Marktmacht von Raiola zum Transferzeitpunkt einfach zu groß.

Das Timing wird hier das Problem sein und evtl. das Gehalt. Lewandowski und Haaland in einem Team für eine Position halte ich für extrem unwahrscheinlich.

Und während Lewandwoski bei Bayern der Top-Verdiener ist (zwischen 20-23 Mio p.a.) wird ein Haaland brutto bei 35 Mio. p.a gehandelt und da hat der FC Bayern zu hohe kaufmännische Vernunft, um hier drauf einzugehen.
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#55
04/03/2021 - 06:00 hora
Zitat von Borbels
Zitat von Borusse91

Und am Ende kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die AK, wenn sie denn wirklich existiert, 2022 für einen Inlandstransfer gezogen werden kann. Da wird man schon entsprechend vorgebaut haben und diese nur für ausländische Vereine eingebaut haben. Watzke und Zorc haben aus den Beispielen Götze und Lewy gelernt, die beide günstig bzw. gar zum Nulltarif von Dortmund in den Süden wechselten.


Das sehe ich komplett anders. Raiola lässt sich die Klausel sicherlich nicht weiter einschränken. Warum sollte er die Option Bayern explizit raus nehmen lassen?

Haaland war das heißeste Eisen auf dem Markt und genau da hatte Dortmund eine Vakanz.

Ich sehe Raiola weniger kritisch als die Meisten hier. Er möchte den maximalen Erfolg für seinen Klienten, da dies auch maximalen Erfolg für Ihn(Monetär) bedeutet.

Götze war auch hart an der Grenze zu einem Rekordtransfer. Dortmund wurde für mario fürstlich entlohnt. Ich denke es passt vom Timing her nicht, daher wird er woanders hin wechseln aber mit dem Berater oder einer Klausel in der Klausel hat es eher weniger zu tun.


Ich würde vorschlagen, wir lassen die alten Kamellen stecken. Die AK für Götze war damals hoch, aber immernoch deutlich unter seinem Marktwert. Der war seinerzeit das größte "rising star" Deutschlands. Das zu diskutieren führt zu nichts.

Mich würde es nicht wundern, wenn die AK für Bayern höher ist, als für andere bzw. nur fürs Ausland gilt. Watzke würde ich so einen Schachzug durchaus zutrauen und Raiola ist es lieber, wenn seine Klienten ins Ausland wechseln, da seine Margen dann regelmäßig höher sind. Davon abgesehen wissen wir überhaupt nicht, ob es tatsächlich eine AK gibt - das wurde meines Wissens nie offiziell bestätigt und gerade der BVB ist in diesen Dingen immer für Überraschungen gut gewesen (z. B. Verlängerung von Reus vor einigen Jahren, der auch schon überall war, oder Verlängerung von Sancho). Ich sehe es darüber hinaus auch so, dass Lewandowski noch zwei bis drei Jahre auf höchstem Niveau spielen wird.

Das einzige, was also derzeit für ein Interesse aus dem Süden sprechen würde, ist das Wissen darüber, dass man ihn nie bekommen wird, wenn man ihn jetzt nicht holt. Das für sich genommen ist allerdings ziemlich dünn.
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#56
04/03/2021 - 09:06 hora
Zitat von Inkasso-Heinzi
Zitat von Borbels

Zitat von Borusse91

Und am Ende kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die AK, wenn sie denn wirklich existiert, 2022 für einen Inlandstransfer gezogen werden kann. Da wird man schon entsprechend vorgebaut haben und diese nur für ausländische Vereine eingebaut haben. Watzke und Zorc haben aus den Beispielen Götze und Lewy gelernt, die beide günstig bzw. gar zum Nulltarif von Dortmund in den Süden wechselten.


Das sehe ich komplett anders. Raiola lässt sich die Klausel sicherlich nicht weiter einschränken. Warum sollte er die Option Bayern explizit raus nehmen lassen?

Haaland war das heißeste Eisen auf dem Markt und genau da hatte Dortmund eine Vakanz.

Ich sehe Raiola weniger kritisch als die Meisten hier. Er möchte den maximalen Erfolg für seinen Klienten, da dies auch maximalen Erfolg für Ihn(Monetär) bedeutet.

Götze war auch hart an der Grenze zu einem Rekordtransfer. Dortmund wurde für mario fürstlich entlohnt. Ich denke es passt vom Timing her nicht, daher wird er woanders hin wechseln aber mit dem Berater oder einer Klausel in der Klausel hat es eher weniger zu tun.


Ich würde vorschlagen, wir lassen die alten Kamellen stecken. Die AK für Götze war damals hoch, aber immernoch deutlich unter seinem Marktwert. Der war seinerzeit das größte "rising star" Deutschlands. Das zu diskutieren führt zu nichts.

Mich würde es nicht wundern, wenn die AK für Bayern höher ist, als für andere bzw. nur fürs Ausland gilt. Watzke würde ich so einen Schachzug durchaus zutrauen und Raiola ist es lieber, wenn seine Klienten ins Ausland wechseln, da seine Margen dann regelmäßig höher sind. Davon abgesehen wissen wir überhaupt nicht, ob es tatsächlich eine AK gibt - das wurde meines Wissens nie offiziell bestätigt und gerade der BVB ist in diesen Dingen immer für Überraschungen gut gewesen (z. B. Verlängerung von Reus vor einigen Jahren, der auch schon überall war, oder Verlängerung von Sancho). Ich sehe es darüber hinaus auch so, dass Lewandowski noch zwei bis drei Jahre auf höchstem Niveau spielen wird.

Das einzige, was also derzeit für ein Interesse aus dem Süden sprechen würde, ist das Wissen darüber, dass man ihn nie bekommen wird, wenn man ihn jetzt nicht holt. Das für sich genommen ist allerdings ziemlich dünn.


Über so einen Wechsel macht es sinn erst 2022 Gedanken zu machen, denn wir haben den Weltfußballer des Jahres. Zudem ab Sommer 2021 die Ablöse freiverhandelbar ist, somit macht das ganze wenig Sinn.
Erling Haaland zu FC Bayern München? |#57
04/03/2021 - 10:46 hora
Zitat von FC_B2001
Zitat von Inkasso-Heinzi

Zitat von Borbels

Zitat von Borusse91

Und am Ende kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die AK, wenn sie denn wirklich existiert, 2022 für einen Inlandstransfer gezogen werden kann. Da wird man schon entsprechend vorgebaut haben und diese nur für ausländische Vereine eingebaut haben. Watzke und Zorc haben aus den Beispielen Götze und Lewy gelernt, die beide günstig bzw. gar zum Nulltarif von Dortmund in den Süden wechselten.


Das sehe ich komplett anders. Raiola lässt sich die Klausel sicherlich nicht weiter einschränken. Warum sollte er die Option Bayern explizit raus nehmen lassen?

Haaland war das heißeste Eisen auf dem Markt und genau da hatte Dortmund eine Vakanz.

Ich sehe Raiola weniger kritisch als die Meisten hier. Er möchte den maximalen Erfolg für seinen Klienten, da dies auch maximalen Erfolg für Ihn(Monetär) bedeutet.

Götze war auch hart an der Grenze zu einem Rekordtransfer. Dortmund wurde für mario fürstlich entlohnt. Ich denke es passt vom Timing her nicht, daher wird er woanders hin wechseln aber mit dem Berater oder einer Klausel in der Klausel hat es eher weniger zu tun.


Ich würde vorschlagen, wir lassen die alten Kamellen stecken. Die AK für Götze war damals hoch, aber immernoch deutlich unter seinem Marktwert. Der war seinerzeit das größte "rising star" Deutschlands. Das zu diskutieren führt zu nichts.

Mich würde es nicht wundern, wenn die AK für Bayern höher ist, als für andere bzw. nur fürs Ausland gilt. Watzke würde ich so einen Schachzug durchaus zutrauen und Raiola ist es lieber, wenn seine Klienten ins Ausland wechseln, da seine Margen dann regelmäßig höher sind. Davon abgesehen wissen wir überhaupt nicht, ob es tatsächlich eine AK gibt - das wurde meines Wissens nie offiziell bestätigt und gerade der BVB ist in diesen Dingen immer für Überraschungen gut gewesen (z. B. Verlängerung von Reus vor einigen Jahren, der auch schon überall war, oder Verlängerung von Sancho). Ich sehe es darüber hinaus auch so, dass Lewandowski noch zwei bis drei Jahre auf höchstem Niveau spielen wird.

Das einzige, was also derzeit für ein Interesse aus dem Süden sprechen würde, ist das Wissen darüber, dass man ihn nie bekommen wird, wenn man ihn jetzt nicht holt. Das für sich genommen ist allerdings ziemlich dünn.


Über so einen Wechsel macht es sinn erst 2022 Gedanken zu machen, denn wir haben den Weltfußballer des Jahres. Zudem ab Sommer 2021 die Ablöse freiverhandelbar ist, somit macht das ganze wenig Sinn.


Was ist jetzt genau die Message, die du transportieren willst?
  Opciones de correo
¿Borrar realmente el hilo completo?

  Opciones de moderación
¿Deseas realmente borrar el artículo?
  Alarmar esa aportación
  Alarmar esa aportación
  Marcadores
  Threads (hilos) suscritos
  Buena contribución / Buen post
  Buena contribución / Buen post
  Buena contribución / Buen post
  Opciones de correo
Usa la búsqueda de thread si deseas desplazar este correo a otro thread. Pulsar crear Thread si ese correo debe ser un thread propio.